Kleiberg Ost - Naturerlebnisweg durch die Weidelandschaft bei Büecke südlich von Soest

Startseite / Outdooractive Touren / Kleiberg Ost - Naturerlebnisweg durch die Weidelandschaft bei Büecke südlich von Soest
Die Weidelandschaft Kleiberg verdankt ihren Charakter der ehemaligen militärischen Nutzung. Auf den großen, offenen Flächen weiden heute halbwilde Rinder und Pferde und sorgen so dafür, dass keine Gehölze aufkommen. Drei streckenweise schluchtartige Trockentäler, sogenannte Schledden, durchschneiden das Schutzgebiet.




Kleiberg




Karte Kleiberg




42250908

Startpunkt der Tour:

Körbecker Weg in Hiddingsen

Zielpunkt der Tour:

Körbecker Weg in Hiddingsen

Eigenschaften:

  • Fauna
  • Rundtour

Weitere Infos

Am Nordwestrand des Schutzgebietes befindet sich die Steinkiste, ein neolithisches Galeriegrab.


Der Bismarckturm drei Kilometer südöstlich des Kleibergs an der B 229 zwischen Wippringsen und Delecke bietet einen Blick über fast die gesamte Westfälische Bucht.


Vier Kilometer südlich des Kleibergs liegt der Möhnesee, zwei Kilometer nördlich die Hansestadt Soest mit zahlreichen alten Kirchen und Fachwerkhäusern und ihrer fast komplett erhaltenen Stadtmauer.

Länge

4 km

Zeit

1:10 Std.

Aufstieg

65 m

Abstieg

65 m

Niedrigster Punkt

154 m

Höchster Punkt

218 m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D
Der Kleiberg ist ein ehemaliger Standortübungsplatz, der seit 2004 nicht mehr militärisch genutzt wird. Heute werden die Flächen beweidet. Viele Singvögel, wie Feldlerche, Goldammer, Baum- und Wiesenpieper und Neuntöter, lassen sich hier beobachten. Typische Pflanzenarten sind Dornige Hauhechel, Gewöhnliches Tausendgüldenkraut und einige Orchideenarten. Das Gebiet ist für seinen Artenreichtum an Amphibien bekannt. Hier kommt die vom Aussterben bedrohte Gelbbauchunke vor. 
Naturschätze Kleiberg
Naturschätze Rotmilan
Naturschätze Neuntöter
Naturschätze Landschaftspflege mit Weidetieren

Informationen

Wegbeschreibung

Ein ausgedehntes Netz überwiegend geschotterter Wege erschließt Fußgängern und Radfahrern den Kleiberg. Für Rollstühle sind einige Anstiege zu steil. Auf diesem Rundweg befinden sich in der Mitte und im Osten des Schutzgebietes zwei rund vier Meter hohe, über Treppen zugängliche Beobachtungshügel.

Ausrüstung

Ein Fernglas zur Vogelbeobachtung ist empfehlenswert.

Anreise

Sei erreichen das Gebiet über die B 229 (Soest - Arnsberg). Südlich der A44 führen Abzweige nach Hiddingsen. In Hiddingsen orientiert man sich an den Schildern zum Restaurant "Steinkiste".Adresse für Navigation: Körbecker Weg, 59494 SoestGPS (UTM): 32 U 438563, 5709473Google-Koordinaten: 51.533962, 8.114449

Parken

Bei Hiddingsen parken Sie direkt am Körbecker Weg (Betonweg), bevor der Weg zum Restaurant "Steinkiste" nach rechts führt.

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.