Loading...

Mescheder Höhenwanderweg - Etappe 3 (M)

Startseite / Outdooractive Touren / Mescheder Höhenwanderweg - Etappe 3 (M)




Der Bergfried der Burg Eversberg




49610726




49610725




49610727




49610728




49610729




49610730

Kategorie

Wanderung

Länge

15.7km

Zeit

4:27 Std.

Aufstieg

446m

Abstieg

312m

Altitude (Minimum)

221m

Altitude (Maximum)

553m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Freienohl

Zielpunkt der Tour:

Ortschaft Eversberg

Eigenschaften:

  • Etappentour
  • Rundtour

Die dritte Etappe des Mescheder Höhenwanderweg führt Sie über 15,6km von Freienohl zu der Ortschaft Eversberg.

Informationen

Wegbeschreibung

Den Mescheder Höhenwanderweges beginnen wir am Marktplatz in Freienohl und gehen etwa 50 m entlang des "Breiten Weges" nach Westen, biegen dann nach rechts in die Straßen "Twiete" und "Alte Wiese" ein. Die alte Langelbrücke überspannt die Ruhr. Danach führt unser Weg nach rechts in den "Unteren Küppelweg". Am Tretbecken wenden wir uns sofort nach links. Von hier beginnt der Aufstieg zum 413 m NN hohen Küppel. Am mittleren Küppelweg lohnt sich ein kleiner Abstecher nach rechts zur "Königin des Friedens", einer Marienstatue. Auf dem Küppel sollten Sie auf jeden Fall den 25 m hohen Aussichtsturm (weitere Info >>) besteigen. Der Aufstieg wird belohnt durch einen herrlichen Rundblick über das Sauerland, dem "Land der tausend Berge". Bei guter Sicht können Sie sogar im Nordwesten den Westfalenturm bei Dortmund erkennen. Vom Küppelturm aus wenden wir uns nach Osten und erreichen nach ca. 3 km die "Wennemer Höhe" (503 m NN) im Naturpark Arnsberger Wald. Wir folgen dem Wennemer Höhenweg und kommen am Enster-Knick (543 m NN) auf den Plackweg, eine alte "Grenzstraße". Nach weiteren ca. 2 km erreichen wir die Fahrstraße Meschede-Hirschberg (L 856), die wir überqueren (bei der Überquerung dieser stark befahrenen Straße ist Vorsicht geboten), um uns dann nach Süd-Osten zu wenden. Unser Wanderweg führt am Fernsehturm vorbei und nach weiteren 200 m biegen wir links ab. Wir erreichen in ca. 1,5 km den Gasthof "Zum Stimm-Stamm" an der B 55. Am "Stimm-Stamm" (540 m NN) war früher eine Grenzstation.Wir überqueren hier achtsam die ebenfalls stark befahrene Fahrstraße (B 55) und gehen noch etwa 300 m den Plackweg entlang nach Osten und dann südöstlich durch den "Greverhagen" ins Kohlwedertal zum "Josefssee". Von hier aus erreichen wir leicht ansteigend über den Schnettenberg nach ca. 3 km das Bundesgolddorf Eversberg mit seinem alten Rathaus und dem Heimatmuseum im Historischen Ortskern.

Parken

Eine Parkmöglichkeit befindet sich in Freienohl am Marktplatz. Hier ist auch der Startpunkt der dritten Etappe. Weitere Parkmöglichkeiten entlang der Strecke finden Sie gekennzeichnet in dem Ihnen angezeigtem Wanderweg.

Parkplatz an der Kirche, Freienohl




63648390

Parkplatzmöglichkeiten in Meschede-Freienohl.

Weiterlesen

Wanderparkplatz Marktplatz, Freienohl




63652408

Wanderparkplatz in der Ortsmitte Freienohls

Weiterlesen

Neue Friedhofskapelle




Friedhofskapelle Freienohl

Auf dem im Jahr 1963 errichtetem Waldfriedhof befindet sich diese Kapelle.

Weiterlesen

Kapelle Königin des Friedens




Marienkapelle Freienohl

Einweihung dieser Kapelle war im Jahr 2003.

Weiterlesen

Parkplatz Naturpark Arnsberger Wald




63648441

Wanderparkplatz im Naturpark Arnsberger Wald.

Weiterlesen

Parkplatz am Fernsehturm




63648136

Wanderparkplatz am Naturpark Arnsberger Wald

Weiterlesen

Wanderparkplatz Lörmecketurm




63648545

Wanderparkplatz im Naturpark Arnsberger Wald, in der Nähe vom Lörmecke-Turm.

Weiterlesen

Wanderparkplatz Auf`m Buchsplitt




63648542

Wanderparkplatz in Eversberg im Naturpark Arnsberger Wald.

Weiterlesen

Parkplatz Gimmental, Eversberg




63648431

Wanderparkplatz in Meschede-Eversberg.

Weiterlesen

Burgruine Eversberg
Heimatmuseum Eversberg




Heimatmuseum Eversberg

Wie unsere Vorfahren lebten und arbeiteten.

Weiterlesen

Pfarrkirche St. Johannes Evangelist




Pfarrkirche St. Johannes Evangelist

Mit dem Bau der Kirche begann man, als Graf Gottfried von Arnsberg den Eversbergern anno 1242 die Stadtrechte verlieh.

Weiterlesen

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.