Loading...

Waldeck am Edersee

Startseite / Toubiz Städte / Waldeck am Edersee




Orte Waldeck-am-edersee Image001

Kontaktinformationen

Bürger - Tourismusbüro Stadt Waldeck
Marktplatz 13
34513 Waldeck

E-Mail: [email protected]
Telefon: 05623-973782
Fax: 05623-973878
Homepage: http://www.edersee.de

Aus der Geschichte des Schlosses Waldeck

Das Schoss Waldeck, die Stammburg des Waldecker Fürstengeschlechtes, ist eine typische mittelalterliche Burganlage, an der Jahrhunderte gebaut und verändert haben. Ungefähr 200 Meter über dem Edertal auf steilem Bergkegel gelegen, die Mauern auf schwer ersteigbare Felswände gegründet, stellte die Burg bis zum Ausgang des Mittelalters eine uneinnehmbare Verteitigungsanlage dar.

Burgen und Schlösser

Die Stammburg der Grafen von Waldeck, auf steilem Berg über der Eder und Edersee erbaut, wurde erstmals im 1120 bezeugt.

Von den Altanen und Terrassen kann der Blick weit über das Waldecksche und Hessische Bergland schweifen.

Waldeck war seit dem 14. Jahrhundert eine selbständige Grafschaft im Heiligen Römischen Reich, seit 1815 – als Fürstentum Waldeck-Pyrmont − Mitglied des Deutschen Bundes und danach ein Gliedstaat des Deutschen Reiches beziehungsweise der Weimarer Republik. Residenz und Verwaltungssitz war zuerst die Burg Waldeck an der Eder und ab 1655 Arolsen (heute Bad Arolsen). Das Fürstentum bestand ab 1625 aus zwei räumlich getrennten Teilen, der ehemaligen Grafschaft Waldeck (heute in Nordhessen) und der wesentlich kleineren Grafschaft Pyrmont

Die kaum bezwingbare Bastion war bis ins Jahr 1665 Residenz der Grafen von Waldeck.

Viel Sehenswertes bietet ein Rundgang durch die Burg. An die Stelle der Grafschaft Waldeck trat ab 1712 das Fürstentum und ab 1918 der Freistaat Waldeck. In seiner wechselvollen Geschichte diente die Anlage als Landeszeughaus, Getreidelager, Sitz eines Amtsmannes, Landesstrafanstalt, Kriegsgefangenenlager und Försterei.

Heute befinden sich in der Burganlage ein Museum sowie ein Hotel und Restaurant. Das Museum zeigt vorwiegend Exponate aus der Zeitepoche des Frauengefängnis und des Zuchthauses. Die Führung ist auch mit Hilfe eines Audioguidesystems möglich.

Von der Burg kann der Ausblick auf den Edersee unter anderem bis zu seiner Staumauer sowie hinüber in den Kellerwald genossen werden. Eine Gondelbahn, die Waldecker Bergbahn, verbindet das Schloss und die Ausflugsziele unmittelbar am Edersee.

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.