Walderlebnispfad Wildschweinweg in Neuenrade

Startseite / Outdooractive Touren / Walderlebnispfad Wildschweinweg in Neuenrade




Tierbild Wildschwein

Kategorie

Wanderung

Länge

3.1km

Zeit

1:00 Std.

Aufstieg

74m

Abstieg

74m

Altitude (Minimum)

321m

Altitude (Maximum)

394m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Waldstadion in Neuenrade, Im Glocken 3, 58809 Neuenrade

Zielpunkt der Tour:

Waldstadion in Neuenrade, Im Glocken 3, 58809 Neuenrade

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • kinderwagengerecht
  • Rundtour
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Weitere Infos

 Flyer an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus

 

In Neuenrade wird Wald zum Erlebnis - unter diesem Motto erlebt der Wanderer den Wald mit allen Sinnen. Es gibt viel zum Staunen, Erfahren und Ausprobieren. Familien mit Kindern sind begeistert.

 

Zurzeit kann es wegen der Borkenkäferkalamität und den damit verbundenen Holzfällarbeiten und Holzabfuhr zu Beeinträchtigungen kommen.

Der Rundwanderweg "Wildschweinpfad" ist dem Thema Waldarbeit gewidmet. Ein Teil des 3 km langen Rundweges führt über den Weitwanderweg Sauerland-Höhenflug (Qualitätsweg Wanderbares Deutschland).

Aus dem früheren "Informationsweg" ist ein "Erlebnispfad" geworden, auf dem vor allem Kinder den Wald als Zusammenfassung von Sinneseindrücken "erleben" und selbst auch körperlich tätig werden können. Gerade die Fokussierung auf die Erlebnisse von KIndern im Wald erscheint uns als die Nachhaltigkeit überhaupt, denn das, was Kinder einmal positiv erlebt haben, vergessen sie ihr Leben lang nicht mehr und geben es an ihre Nachkommen weiter. Unmittelbar vor Ort werden die Informationen vermittelt, die an die realen Objekte oder an die jeweiligen Standorte gebunden sind. Die einzelnen Rundwege sind bestimmten Themen gewidmet und zur besseren Orientierung jeweils mit einer bestimmten Farbe und Tiernamen gekennzeichnet.

 

Informationen

Wegbeschreibung

Zu Beginn des Weges steht eine Informationstafel, an der wir uns orientieren können. Zunächst gehen wir bergauf bis wir die Waldschule erreichen. Dort sitzen Buchen, Lärchen, Ahorn und Fichten nach ihrem Alter sortiert im Klassenzimmer. Soweit bekannt ist, benehmen sich die "Schüler" vorbildlich, denn es gab noch keinen Eintrag ins "Klassenbuch". Dann gehen wir weiter und kommen dabei an der Landwehr und Hohlwegen vorbei bis zum Hexentanzplatz, einem historischen Kreuzungspunkt von ehemaligen, viel befahrenen kommunalen Verbindungswegen. Nach dem Volksglauben sind die Hexen vor Jahrhunderten zu diesem Platz geritten, um hier in mondhellen Nächten ihre Tänze aufzuführen. Dagegen ist es geschichtlich erwiesen, dass sich in der Nähe des Hexentanzplatzes bis ins 18. Jahrhundert hinein eine Richtstätte mit Galgen und Richtrad befand. Kurz hinter dem Hexentanzplatz biegt der Wildschweinweg ins interessante, völlig naturbelassene Bachtal der Wellmecke ab. Informationstafeln erklären uns, warum Fließgewässer die Lebensadern der Landschaft sind, aber auch welche Aufgaben die Jagd übernimmt. Wir überqueren die Wellmecke und vorbei an einer Panoramatafel gehen wir bergauf bis zum evangelischen Friedhof. Von dort bietet sich ein Abstecher in die Stadt Neuenrade an. Ein schmaler Pfad führt entlang des Friedhofes zur Wilkestraße. Wenige Meter weiter gelangen wir zu einem Supermarkt mit kleinem Café. Weiter stadteinwärts gibt es noch mehr Einkehrmöglichkeiten. Vom Friedhof wandern wir bergauf durch einen Buchenwald zum Waldstadion zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug: Mit der Hönnetal-Bahn RB 54 Neuenrade-Unna bis zum Neuenrader Bahnhof (montags bis freitags stündlich, am Wochenende und an Feiertagen zweistündlich), vom Neuenrader Bahnhof der Zuwegung zum Sauerland-Höhenflug folgen, dann erreichen Sie das Waldstadion, Fahrplanauskünfte: www.diebahn.de Bus: An der Haltestelle Neuenrade Stadtmitte aussteigen, dort der Beschilderung zum Waldstadion folgen, oder an der Haltestelle Bahnhof aussteigen und von dort der Zuwegung zum Sauerland-Höhenflug, Waldstadion, folgenFahrplanauskünfte: www.mvg-online.de

Anreise

Verlassen Sie die Autobahn 45 an der Anschlussstelle 14 - Lüdenscheid - und fahren rechts in Richtung Werdohl. Von der A46 kommend verlassen Sie die Autobahn an der Anschlussstelle 46 - Arnsberg-Hüsten. Folgen Sie der B229 bis Neuenrade. An der Kreuzung Bahnhofstraße/Erste Straße/Mühlendorf (Sparkasse, kath. Kirche) in die Straße Mühlendorf einbiegen und der Beschilderung zum Waldstadion folgen.

Parken

Parkplatz am Waldstadion, Im Glocken 3, 58809 Neuenrade

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.