Loading...

VolmeSchatz - Unser Wald: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Startseite / Outdooractive Touren / VolmeSchatz - Unser Wald: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft




Der Sauerländer Wald ist Thema dieses Wanderweges




Die Starttafel gibt einen Überblick über den Weg




Wanderer unterwegs

Kategorie

Themenweg

Länge

7.9km

Zeit

2:24 Std.

Aufstieg

237m

Abstieg

237m

Altitude (Minimum)

271m

Altitude (Maximum)

410m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Parkplatz Wippekühl

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz Wippekühl

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour

Weitere Infos

Der Themenwanderweg befindet sich aktuell noch im Aufbau. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die fehlenden Markierungen und teilweise noch fehlenden Themen-/Infotafeln.

Auf jeder (Themen-)Infotafel befindet sich ein QR-Code, über welchen Sie den Wegeverlauf und die Wegedetails abrufen können. Ausgewählte Infotafeln sind mit einem zusätzlichen QR-Code ausgestattet. Hier warten spannende, digitale Zusatzinfo darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Als Gast im Wald zeigen wir Verständnis, Respekt und richtiges Verhalten, um Nutzen, Schutz und Erholung unseres Waldes zu sichern.

Ein Themenwanderweg zwischen Schalksmühle und Halver. Mit multimedialen Informationen zum VolmeSchatz Wald.

Mit dem Sauerland verbindet sich die Vorstellung von ausgedehnten Wäldern, Schonungen und Forsten. Doch wie steht es um den „Schatz“ der Region? Wanderthementafeln warten mit verständlich aufbereiteten Fakten rund um Baum und Borke auf und wecken das Interesse an der Erhaltung dieses wichtigen Natur- und Kulturgutes. Zielgruppengerecht kommen dabei die unterschiedlichsten Medien zum Einsatz: von Text und Bild auf der Schautafel bis hin zur Videodoku, die per QR-Code abrufbar ist.

Der Startpunkt der 7,9 km langen Runde befindet sich nur wenige Meter vom Bauernhaus „Wippekühl“ entfernt. Es wurde um 1600 erbaut und ist heute denkmalgeschützt. Im Inneren beherbergt es ein Museum mit anschaulichen Ausstellungsstücken zum bäuerlichen Leben in früheren Zeiten. Sehenswert: die bäuerlichen Gerätschaften im Außenbereich, der „Haferkasten“ (ein Kornspeicher) und die imposante Eiche.

Der Themenweg führt auf Wald- und Forstwegen sowie Pfaden über den Worthberg bis Halverscheid und zurück.

Informationen

Wegbeschreibung

Wir starten am Parkplatz Wippekühl und folgen dem Weg in Richtung Bauernhaus, welche zeitnah rechterhand auftaucht. Weiter dem Weg folgend geht es nun erst mal etwas bergab, ehe wir rechts abbiegend in den Wald wandern. Nun folgen wir dem Wegeverlauf für eine längere Zeit, halten uns an der nächsten größeren Gabelung links, worauf hin wir wieder bergab wandern, am Rande eines Wohngebiets. Bei der nächsten Gabelung wieder rechts haltend, geht es nun wieder hinauf auf den Worthberg, ehe wir über die besagten Höhen in Richtung Halverscheid kommen. Ein kurzer Abstecher rechtsherum durch die Siedlung, ehe der Weg nun wieder im Wald verschwindet. Nah einiger Zeit erreichen wir wieder eine uns bereits bekannte Wegekreuzung, gehen ein Stück auf bereits bekannten Pfaden zurück, ehe wir links abknicken und nun auf einem tollen Pfadabschnitt letztendlich zurück in Richtung Ausgangspunkt wandern. An vielen Stellen wird diese "Bergauf-Bergab-Wanderung" mit tollen Ausblicken belohnt.

Sicherheitshinweise

Erste Hilfe: Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer 112. Geben Sie die Rettungspunktnummer an. Rettungspunkte sind im Wald markierte Anfahrtspunkte für Rettungsfahrzeuge. Wenn der nächste Rettungspunkt nicht bekannt ist, kann Ihr Standort direkt per AML (Advanced Mobile Location) während des Notrufs abgerufen werden.

Anreise

Vom Schalksmühler Ortskern - der Bahnhofstraße - führt die Worthstraße hinauf in Richtung Wippekühl. Hier der Straße bis zum Ende folgen, bis man schließlich den Parkplatz erreicht.

Parken

Auf dem Parkplatz Wippekühl stehen ausreichend Parkmöglichkeiten für Pkws zur Verfügung.

Bauernhaus Wippekühl




Der Eingang zum Bauernhaus Wippekühl

Das Bauernhaus des alten Hofes Wippekühl ist in den letzten 400 Jahren nicht wesentlich verändert, dafür aber umfangreich restauriert worden.

Weiterlesen

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.