Loading...

Plettenberg: Lennetalroute - West

Startseite / Outdooractive Touren / Plettenberg: Lennetalroute - West




5252282

Kategorie

Tourenradfahren

Länge

4.5km

Zeit

0:26 Std.

Aufstieg

45m

Abstieg

55m

Altitude (Minimum)

197m

Altitude (Maximum)

218m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Startpunkt der Tour:

Bahnhof Plettenberg

Zielpunkt der Tour:

Ohler Dorfkirche

Eigenschaften:

  • Von A nach B

Im Herzen des Märkischen Sauerlandes zwischen Ebbegebirge und Homert liegt die Stadt Plettenberg mit ihren rund 28.000 Einwohnern. Die Fläche des Stadtgebietes umfasst 96,26 km². Der tiefste Punkt liegt mit 194 m bei Teindeln, der höchste Punkt mit 593 m im Ebbegebirge. Nicht nur die bewaldeten Höhen, sondern auch die vier Täler der Lenne, Else, Oester und Grüne prägen das Bild der Stadt. AmOberlauf der Oester liegt die Oestertalsperre. Berge, Wald undWasser auf der einen Seite und eine vielfältige Industrie auf der anderen Seite, die sich harmonisch in die Landschaft einfügt,machen den Charakter der Stadt aus. Insbesondere Betriebe der Metallverarbeitung bilden neben Handwerksbetrieben, Dienstleistungsunternehmen, Handel, Banken und Versicherungen die wirtschaftliche Grundlage der Stadt und ihrer Bevölkerung. Plettenberg, die waldreichste Stadt des Märkischen Kreises mit einem gekennzeichneten Wanderwegenetz von 470 km, bietet viele Wandermöglichkeiten. Sport-, Kultur- und Unterhaltungsangebote sowie eine gepflegte Gastronomie sorgen dafür, dass sich Einwohner und Besucher in Plettenberg rundum wohlfühlen.

Informationen

Wegbeschreibung

Die Route führt vom Bahnhof aus über die Brauckstraße nach Osten und knickt dann nach ca. 200 m rechts in die Bachstraße ab, unterquert die Bahnstrecke und geht dann geradeaus bis zum Kilian-Kirchhoff-Damm (Lenneroute). Hier geht es, der Lenne flussabwärts folgend, links über die Lennebrücke, dann wieder links unter der Lennebrücke weiter flussabwärts, nun auf der Südseite der Lenne. Ist man am Schulzentrum vorbeigefahren, knickt rechts hinter einer Tennisplatzanlage ein Stichweg zum Nahziel AquaMagis ab. Auf dem weiteren Weg nach Ohle verläuft der Radweg unter einem der sieben Brückensegmente der denkmalgeschützten Fischbauchbogenbrücke. Die Brücke wurde 1914 gebaut und war Bestandteil der mittlerweile aufgegebenen Nebenbahnstrecke Plettenberg – Herscheid. Auf der rechten Seite der Wegstrecke wird die Lenne durch ein Wehr aufgestaut. Teile des Lennewassers werden hier in einen Obergraben abgeleitet und speisen ein Durchlaufkraftwerk. Im weiteren Wegeverlauf kommt ein ca. 120 m langes Teilstück, auf dem vom Talboden zur Oberkante des Lenneprallhanges ein Höhenunterschied von 13,0 m überwunden werden muss. An einer Wetterstation vorbei verläuft die Route dann über eine längere Strecke durch einen Laubwald zum Talboden der Lenne zurück, unterquert eine Lennebrücke, führt zur Straße und über die Brücke. Hinter der Brücke folgt man nicht dem ausgeschilderten Radweg nach links, sondern fährt geradeaus in die Ortsmitte von Ohle, wo man links des Einmündungsbereiches der Friedrich-Maiweg-Straße in die Lennestraße (B236) das Ziel, die alte Ohler Dorfkirche, erreicht.

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.