Mescheder Höhenwanderweg - Etappe 1 (M)

Startseite / Outdooractive Touren / Mescheder Höhenwanderweg - Etappe 1 (M)

Kategorie

Wanderung

Länge

14.1km

Zeit

4:21 Std.

Aufstieg

507m

Abstieg

478m

Altitude (Minimum)

272m

Altitude (Maximum)

527m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Ortschaft Erflinghausen

Zielpunkt der Tour:

Ortschaft Grevenstein

Eigenschaften:

  • Etappentour
  • Rundtour

Dies ist die 1. Etappe des Mescheder Höhenwanderweges. Sie führt Sie über 13,9 km von der Ortschaft Erflinghausen zu der Ortschaft Grevenstein.

Informationen

Wegbeschreibung

Von der Dorfkapelle in Erflinghausen führt unser Wanderweg zunächst der Fahrstraße in nördlicher Richtung entlang bis zu dem Bauernhof in Obermielinghausen. Diesen überqueren wir und gehen ca. 2 km durch ein Wäldchen und durch die Feldflur in westlicher Richtung bis zur Fahrstraße Reiste - Freienohl (L914). Hier biegen wir zunächst rechts und nach weiteren 300 m links ab. Nach etwa 500 m erreichen wir den "Kurkölnerweg" - SGV-Hauptwanderweg X 22, auf dem wir zur Ortschaft Oesterberge hinaufsteigen. Alternativer Wegeverlauf, gekennzeichnet mit (m)An der Dorfkapelle in Oesterberge zweigt nach rechts ein Alternativ- oder Abkürzungsweg ab, der mit dem Wanderzeichen (m) gekennzeichnet ist. Dieser Wanderweg führt durch das Kelbketal, die Ortschaft Calle und den Caller Kreuzweg bergan zur Wanderwege-Kreuzung "Am Halloh" (s. auch Wanderwegestrecke Grevenstein - Freienohl).Ein weiterer Alternativ- oder Abkürzungsweg, der ebenfalls mit (m) gekennzeichnet wurde, beginnt etwa 400 m oberhalb des Gasthofes "Haus Bergeshöh" in Oesterberge (empfohlene Einkehrmöglichkeit). Dieser Weg führt um die "Markshöhe" (591 m NN), den "Braberg" (575 m NN) und den "Sülsberg" (546 m NN). An dem Wanderweg nach Wallen liegt links das Naturschutzgebiet "Wallenstein" (468 m NN), in dem noch die Reste einer Wallburganlage aus der karolingischen Zeit zu sehen sind. Vom Ortsteil Wallen geht es dann noch etwa 500 m bergan (Straße "Halloweg") nach Norden zur vorgenannten Wanderwege-Kreuzung "Am Halloh". Dem "Kurkölnerweg" folgen wir von Oesterberge aus weiter bis zum Bundesgolddorf Wenholthausen.  Aus dem Wennetal wandern wir zunächst durch die Siedlung Mathmecke und dann zum "Stillberg" (386 m NN) hinauf. Nach etwa 400 m erreichen wir den Wanderparkplatz "Beerenberg". Hier überqueren wir die Fahrstraße (L 839), wobei wieder Vorsicht geboten ist. Um den "Beerenberg" (532 m NN) wandernd erreichen wir das Sägewerk Fabri an der Fahrstraße nach Grevenstein. Parallel zur Fahrstraße führt nun unser Wanderweg zum Ortsteil Grevenstein.   

Parken

Eine Parkmöglichkeit finden Sie an dem Wanderparkplatz am Kohlenberg in Erflinghausen, wo die Etappe auch beginnt. Weitere Parkplätze finden Sie auf dem gekennzeichneten Wanderweg.

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.