Loading...

Lüdenscheid: Was für eine Ochsentour! Erlebnis Stilleking.

Startseite / Outdooractive Touren / Lüdenscheid: Was für eine Ochsentour! Erlebnis Stilleking.




Heckrinder




Der Homertturm




Ochsentour




Ochsentour2




24550270




Portalschild Ochsentour




Schild Gerichtslinde




Gruppe Heckrinder

Kategorie

Themenweg

Länge

7.9km

Zeit

2:35 Std.

Aufstieg

162m

Abstieg

162m

Altitude (Minimum)

370m

Altitude (Maximum)

531m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Lüdenscheid, Wanderparkplatz Werkshagener Straße

Zielpunkt der Tour:

Lüdenscheid, Wanderparkplatz Werkshagener Straße

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • botanische Highlights

Weitere Infos

  • Homert-Turm: errichtet 1894, erneuert 1960
  • Infotafeln: am Homert-Turm, an der Gerichtslinde und Erläuterungstafeln zur Ochsentour
Auf dem Hochplateau Stilleking grasen Heckrinder, die Feldlerche singt und der „Behaarte Ginster“ leuchtet fröhlich in Gelb. Für Klein und Groß: Natur pur im Naturschutzgebiet.

Der Sauerländer Humor ist ein trockener, leiser und oftmals mehrdeutiger. „Ochsentour“ nennt der Einheimische die 7,8 km lange Wanderung im Lüdenscheider Süden, einmal rund um das Naturschutzgebiet Stilleking. Nicht nur, weil hier Auge in Auge mit den – friedlich grasenden – „Ochsen“, pardon, Heckrindern, gewandert wird, die Strecke fordert auch konditionell.

Ein konvertierter Truppenübungsplatz, seit 1994 Naturschutzgebiet, ein Habitat mit mageren Böden und niedrigem Baum- und Strauchbewuchs, das ist das Hochplateau Stilleking zwischen Homert, Stallberg und Greiberg. Hier konnten sich in den zurückliegenden drei Jahrzehnten seltene, zum Teil bedrohte Tier- und Pflanzenarten ansiedeln und vermehren, etwa die Bodenbrüter Wiesenpieper und Feldlerche.

Schautafeln am Wegesrand informieren über naturkundliche und ökologische Zusammenhänge und weisen auf Besonderheiten hin. Die mitunter recht zutraulichen Heckrinder bitte nicht füttern!

Informationen

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz Werkshagener Straße überqueren Sie die Straße und gehen auf dem Fußweg zum Homert-Turm, der 1894 errichtet und 2014 renoviert wurde. Von der Aussichtsgalerie können Sie einen schönen Fernblick in das Land der 1000 Berge genießen. Sie gehen den Weg rechts am Turm vorbei und folgen den Wegezeichen "Ochsenkopf". Durch den bewaldeten Hohlweg wandern Sie ca. 1 km geradeaus bis zum Hochplateau Stilleking, wo die "Ochsentour" als 4 km langer Rundweg durch das Naturschutzgebiet verläuft. Das ganze Jahr über grast hier eine Heckrinder-Herde, die den Auerochsen sehr ähnelt. Die Heckrinder sind nach ihren Züchternbenannt. Am Beginn des Rundweges wieder angekommen, geht es bergauf durch den Hohlweg zurück zum Homert-Turm und von dort hinab zum Wanderparkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt: von Lüdenscheid-Sauerfeld, MVG-Wanderbuslinie 252 Meinerzhagen (nur Sonn- und Feiertage vom 01. Mai bis Ende der Herbstferien), Haltestelle "Homert" Abfahrt: nach Lüdenscheid-Sauerfeld, MVG-Wanderbuslinie 252 Meinerzhagen, wie oben

Anreise

Autobahn A 45 "Lüdenscheid-Süd", von dort in Richtung Lüdenschid bis zum Kreisverkehr. Im Kreisverkehr die letzte Ausfahrt "Werkshagener Straße" nehmen. Richtung Homert zum Wanderparkplatz auf der linken Straßenseite.

Parken

Wanderparkplatz Werkshagener Straße

Wanderparkplatz Homert




Informationstafel am Wanderparkplatz Homert

Der Wanderparkplatz Lüdenscheid Homert erschließt das Wandergebiet rund um den Homertturm und das Naturschutzgebiet "Stilleking".

Weiterlesen

Homertturm (539 m Höhe)




Der Homertturm umrahmt von grünen Bäumen

Auf dem 538 m hohen Berg Homert befindet sich im Süden des Lüdenscheider Stadtgebiets der Homertturm

Weiterlesen

Gerichtslinde

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.