Der Stockumer Skulpturenweg

Startseite / Outdooractive Touren / Der Stockumer Skulpturenweg




Stockum - Dörnholthausen




Startpunkt der Tour, die Stockumer Kirche.




Wildpret mit Onk




Frosch auf Riesenstuhl




Faules Ei




Tor




Eileiter




Kapelle auf dem Bergmer




Eine männliche, defekte Hüfte

Kategorie

Wanderung

Länge

3.6km

Zeit

0:55 Std.

Aufstieg

62m

Abstieg

62m

Altitude (Minimum)

326m

Altitude (Maximum)

393m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A M J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Kirche Stockum

Zielpunkt der Tour:

Kirche Stockum

Eigenschaften:

  • kinderwagengerecht
  • barrierefrei
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Stockumer „Skulpturenweg” - Kunstwerke und Landschaft im Sauerländer Siebengebirge.

Barrierearmer Spazierweg, der an der Kirche in Stockum beginnt.

Der „Stockumer Skulpturenweg“ lädt zu jeder Jahreszeit, zu einem beschaulichen Spaziergang ein. Der vom Bildhauer und NRW-Staatspreisträger Johannes Dröge 2008 mit ins Leben gerufene Weg zeigt Werke einiger seiner Schüler und von Künstlern aus ganz NRW. Mit seinen launigen Erklärungen zu den Kunstwerken bringt Dröge die Besucher des Weges immer wieder zum Schmunzeln. Eine Eileiter, ein „faules Ei”, ein Froschkönig oder ein verdrehtes Bein – die Ideen der am Skulpturenweg beteiligten Künstler waren ebenso vielfältig wie witzig.

Informationen

Wegbeschreibung

Der Weg führt vom Parkplatz an der Stockumer Kirche, vorbei an Schule und Friedhof zum Sportplatz. Durch die Straße "Zum Bulsen" geht es weiter nach Dörnholthausen. Entlang der Straße kommt man zu einem kleinen Park. Macht man hier einen kleinen Abstecher, werden weitere Skulpturen entdeckt. Durch die Wohnsiedlung "Am Steinknochen" verläuft der Weg bis zum Ende der Straße. Hier geht es jetzt geradeaus, einen Pfad entlang, vorbei am Spielplatz, zurück zur Kirche. Der Weg ist ideal auch für Kinderwagen geeignet, da er weitestgehend über Teer und befestigte Wege verläuft.

Anreise

 1) Aus Richtung Dortmund / Münster Über die A 44 Dortmund – Kassel bis Kreuz Werl, dann A 445 Richtung Arnsberg bis Abfahrt Hüsten / Sundern, über die B 229 nach Hachen, dort Richtung Sundern, Seidfeld, Stockum 2) Aus Richtung Kassel Über die A 44 Kassel - Dortmund bis Kreuz Werl, dann weiter wie unter Variante 1 beschrieben. 3) Aus Richtung Köln Über die A 4 Köln - Olpe bis Kreuz Olpe, auf die A 45 Dortmund - Frankfurt in Richtung Dortmund bis Abfahrt Olpe, über Attendorn, Finnentrop, Rönkhausen, Hagen, Allendorf nach Stockum. 4) Aus Richtung Frankfurt Über die A 45 Frankfurt - Dortmund bis Abfahrt Olpe, dann weiter wie unter Variante 3 beschrieben.

Parken

An der Kirche in Stockum, oder am Friedhof.

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.