Loading...

ZukunftsWERTE Orte - Von Kühen und Kräutern

Startseite / Outdooractive POIs / ZukunftsWERTE Orte - Von Kühen und Kräutern




Aussichtsplattform Helleraue




Handwerker beim Bearbeiten der Stele




Aussichtsplattform im Tal der Heller




ZukunftsWERTER Ort "Von Kühen und Kräutern"




Liege und Stele am ZukunftsWERTEN Ort "Von Kühen und Kräutern"




ZukunftsWERTER Ort "Von Kühen und Kräutern"

Adresse

Carl-Benz-Str.

57299 Burbach

Telefon: 02736/45-22 oder 45-38

[email protected]

Links

Homepage

Geschäftszeiten

<p>Die Stationen der ZukunftsWERTEN Orte sind jederzeit frei zugänglich.</p>

Öffnungszeiten:

Wochentag Von Bis
Sonntag 00:00 24:00
Montag 00:00 24:00
Dienstag 00:00 24:00
Mittwoch 00:00 24:00
Donnerstag 00:00 24:00
Freitag 00:00 24:00
Samstag 00:00 24:00

kostenfrei!

Von „Natur“ ist nicht zu sprechen, wenn wir hier den Blick in das Hellertal werfen. Wir Menschen gestalten unsere Landschaft, sie ist kulturell geprägt.

Die Vielfalt dieser Kulturlandschaft gibt vielen Wiesenblumen Kräutern und Insekten Heimat. Wir Menschen erfreuen uns an ihr und genießen das attraktive, abwechslungsreiche Landschaftsbild.

Bei genauem Hinsehen erkennst du, dass ein Zaun vor der Heller die Weidefläche begrenzt. Die Flächen dahinter bis zur Straße sehen inzwischen ganz anders aus als die grünen Wiesen vor dem Zaun. Warum? Weil sich dort die Natur frei entwickeln darf. Zum Erhalt der vielfältigen Kulturlandschaft benötigt es Pflege durch Landwirte und ihre fleißigen Helfer: Kühe und Schafe.

Die Kuh ist nicht nur für Menschen nützlich, sondern auch für die Vielfalt an Wiesenpflanzen. Dabei kommt es aber immer auf die Menge der Tiere auf einer Weide an. Wenn ein Landwirt nur wenige Tiere auf einer Fläche weiden lässt oder erst spät und nicht so häufig mäht und z.B. auf künstliche Düngung verzichtet, kann er einen Vertrag abschließen und für sein naturfreundliches Handeln Fördermittel vom Staat bekommen (Vertragsnaturschutz). Eine gute Idee, von der Landwirte und Natur profitieren. In Burbach werden auf diese Weise ungefähr ein Drittel aller landwirtschaftlich genutzten Flächen nach Auflagen des Vertragsnaturschutzesbewirtschaftet – rekordverdächtig in NRW!

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.