Loading...

Grabstein des Doktor Eisenbarts

Startseite / Outdooractive POIs / Grabstein des Doktor Eisenbarts




Grabstein Doktor Eisenbart




Grabstein vor der Kirche

Adresse

Aegidiistraße

34346 Hann. Münden

Der barocke Grabstein des berühmten Wanderarztes Doktor Eisenbart befindet sich an der Nordseite der Aegidienkirche.

Wer einen Aufenthalt in Hann. Münden verbringt, wird nicht um den berühmten Wander- und Barockarzt Doktor Eisenbart herum kommen. Johann Andreas Eisenbart wurde am 27. März 1663 in Oberviechtach geboren und starb am 11. November 1727 in Folge eines Schlaganfalls in Hann. Münden. Obwohl er nie einen Doktor-Grad führte, war er aufgrund seiner Heilerfolge als Wund- und Augenarzt im ganzen Land berühmt und bekam von einigen deutschen Fürsten Privilegien.

Nach seinem Tod blieb er insbesondere durch das um 1800 verfasste Trinklied „Ich bin der Doktor Eisenbart“ in Erinnerung und ist dadurch auch heute noch bekannt. In Hann. Münden gibt es neben dem Doktor Eisenbart Spiel am Rathaus, welches sich dreimal täglich zeigt, verschiedenen Eisenbart-Statuen in der Stadt und seinem Sterbehaus, seinen Grabstein zu sehen. Nach dem Tod Eisenbarts 1727 wurde dieser in einer Gruft im Altarraum der St. Aegidienkirche beigesetzt. Sein barocker Grabstein – mit einem falschen Geburtsjahr versehen – wurde 1837 an der Nordseite der Kirche aufgestellt. Wer sich für die Geschichte des berühmten Doktor Eisenbarts interessiert, kann in Hann. Münden eine Doktor Eisenbart Kostümführung mitmachen und so mehr über einen der bekanntesten Wanderärzte der Barockzeit erfahren.

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.