Loading...

Stellwerk Nord am Cappeltor

Startseite / Stellwerk Nord am Cappeltor

Das Stellwerk der Westfälischen Landeseisenbahn (WLE) in Lippstadt wurde am 29. August 1911 in Betrieb genommen. Von jenem Zeitpunkt an konnten die Weichen, Gleise und Schranken von einer zentralen Stelle bedient werden. Zuvor waren die Gleisweichen als Handweichen betrieben worden, was den Einsatz von Weichenstellern notwendig machte.

Das Stellwerk war Teil des Lippstädter Nordbahnhofes, über den der Zugverkehr zwischen dem Münsterland und dem Sauerland abgewickelt wurde. Neben einer Vielzahl von Güterzügen wurde die Strecke bis 1975 auch von Personenzügen befahren. Anfang der 1980er Jahre wurde der Nordbahnhof aufgegeben und somit auch der Rangierbetrieb eingestellt. Vom damaligen Streckennetz blieb bis heute nur ein Durchfahrtsgleis, wodurch das Stellwerk funktionslos geworden war und beinahe abgerissen worden wäre. Der Initiative des „Fördervereins der Eisenbahn in Lippstadt e.V.“ ist es zu verdanken, dass dieses Stück Eisenbahngeschichte erhalten werden konnte. Seit 1988 ist das Stellwerk als Baudenkmal in der Denkmalliste der Stadt Lippstadt eingetragen.

Förderverein der Eisenbahn in Lippstadt e.V.
Florina Müller, Am Pulverhäuschen 8, 59557 Lippstadt, Tel: 02941 10729,
Betreuung: Eisenbahnmuseum - Altes Stellwerk Lippstadt Nord (Baujahr 1911) mit Hebelbank der Bauart Stahmer

WLE-Bahnmuseum-mobil

Einen Einblick in die Bahn-Arbeitsplätze der 50er bis 70er Jahre erhalten Sie durch das Eisenbahnmuseum "WLE-Bahnmuseum-mobil". Original einsatzbereits und funktionsfähige Elemnte, von der Basa-Telefonanlage bis zum Stellwerk mit Hebelbank und Signal. Weitere Informationen unter: wle-bahnmuseum-mobil.de

Adresse

Stellwerk Nord am Cappeltor

Am Pulverhäuschen 8

59557 Lippstadt

Telefon: 02941-10729

Bitte beachte, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.